Suche
  • Alexandra Luna Vidal

HEILSAME KLARHEIT

Aktualisiert: 1. Aug.

Heute ist der Neumondtag, an dem sich LUNA und SOL im Löwen begegnen – das Weibliche und Männliche in diesem kraftvollen Zeichen.

Ich habe den Juli als Monat der Selbstreflexion gewählt, bevor ich im August auf Reisen gehe. Das Wichtigste, was ich jetzt erkennen durfte ist diese Kraft der Klarheit, die mich voranbringen möge.

Ich habe erkannt, dass ich alles, was ich noch im Gepäck mit mir trage – in der Materie gibt es davon nicht mehr vieles – sich als Belastung für das NEUE, das ich mir zu leben wünsche und visioniere darstellt. So habe ich gestern am Ozean Trennungsrituale vollzogen, ohne die LIEBE, die auf jeden Fall sein kann und immer sein wird zu beenden. Ich wünsche mir nun diese KLARHEIT auch in der Umsetzung wahrhaftig ins Leben zu nehmen. Ich liebe und wenn ich liebe, bleibt die Liebe, aber es ist wichtig die Form, in der sie gelebt wird zu verwandeln und sich von Sehnsüchten und Hoffnungen zu befreien, die einen selbst an etwas binden, was im Jetzt nicht wirklich gelebt werden kann.


Ich habe dasselbe mit dem Haus gemacht, das ich so unbedingt kaufen wollte, weil ich ja kein Zuhause mehr habe, mit all den Kompromissen, die ich dabei einzugehen bereit sein wollte, nur um sofort wieder ein eigenes Zuhause und einen schönen Rahmen für meine Arbeit zu haben… „zu haben“! Ich habe auch dieses losgelassen und weiß, wenn es wirklich MEINES sein soll, werden sich all meine Zweifel und Unsicherheiten auflösen und ein klares JA in mir widerhallen.


Es ist wie mit dem Mann, den ich mir an meiner Seite wünsche – ich weiß, ich bleibe lieber allein, als mit dem Ja-aber, Ja-vielleicht, Ja-Nein zu leben, das letztendlich immer in meinem Leben in ein klares NEIN verwandelt wurde – früher oder später! Ich möchte IHM begegnen und dieses klare JA spüren, so wie es vor 37 Jahren gewesen ist, als ich dem Vater meiner Kinder begegnet bin und von unserem ersten Date zum Mittagessen zu meiner Großmutter kam, zu der ich aufgeregt sagte: „Großmutti, ich bin meinem Mann begegnet!“ Er war es leider viel zu kurz, aber wir haben das schönste gemeinsame Projekt, das ein junges Paar miteinander erschaffen kann, kreiert – unsere außergewöhnlich liebevollen Kinder, und die werden uns immer verbinden – in LIEBE, auch wenn es uns nicht gegeben war, unser Leben lange miteinander zu genießen, als Paar und Familie. Aber als Eltern sind wir auf einer lebenslangen schönen gemeinsamen Reise.


Ich weiß, dass ich es weiß, wenn dieses JA in mir zum Klingen kommt – für mein ZUHAUSE, den Platz meiner BERUFUNG und meines ZUHAUSE-SeEINS an der Seite des Mannes, mit dem ich noch die nicht mehr allzu lange Lebensspanne, die noch vor mir liegt, mein Leben gemeinsam genießen darf. Und ich weiß, dass wir ein wundervolles gemeinsames Projekt erschaffen werden, eine Kreation, die dem Ganzen dienen darf, den Menschen, die wir mit unserer Liebe und unserem Sein berühren.

Im Moment bin ich emotional tief berührbar, an einem Punkt meines Lebens angelangt, wo ich mich in einem Raum der Leere und des Nichtwissens befinde, doch voller Herzensaufregung auf das Kommende vorbereitet bin. Ich habe die HEILSAME KLARHEIT, was ich wirklich noch leben möchte – nicht wo, nicht mit wem an meiner Seite, aber mit dem klaren WIE. Ich habe so vieles in diesem Leben überlebt, dass es mir zeigt, dass ich weiter meinem Herzen folgen soll – vermutlich noch viel kraftvoller, als es mir bisher möglich gewesen ist.


Bei jeder Kleinigkeit kommen mir gerade die Tränen, ich bin tief berührbar, von der Lebendigkeit der Kinder am Strand, den lebhaften jungen spanischen Familien, die ihren Urlaub hier genießen, dem Zwitschern der Vögel, der Farbenvielfalt der prachtvollen Blüten, dem Ozean, den Pardelas (Gelbschnabelsturmtauchern), die am Abend mit ihren seltsamen Schreien über den Playa del Inglés segeln, den Menschen, die ich liebe und von so vielem mehr. Manchmal erscheint es mir, als sei es Trauer, die es doch nicht ist, weil ich zugleich so glücklich bin und dankbar hier zu sein, wo ich bin – aber vielleicht ist es doch Trauer, die in mir das Alte ziehen lässt, um dem Neuen Raum zu geben. Ich weiß es nicht, gerade weiß ich wirklich nichts und fühle mich darin so frei, wie nie zuvor… und in meiner Mietwohnung ist all mein Hab und Gut, das mir geblieben ist in wenigen Schränken verteilt, jederzeit bereit für eine Weiterreise NACH HAUSE!


Ich bin dankbar, dass ich mit Senta dieses Interview hatte, das jetzt auf AUF1 gesendet wird - und wenn du Zeit und Muße hast, sieh es dir gerne an:

https://auf1.radio/nachrichten-auf1/senta-auf-achse-alexandra-luna-vidal-auf-den-kanarischen-inseln

https://auf1.tv/nachrichten-auf1/senta-auf-achse-alexandra-luna-vidal-auf-den-kanarischen-inseln/


Ich wünsche euch einen wundervollen Sommer und mache mich bereit für meine Reise nach Kreta, nach Korfu, nach Österreich… und danach weiß ich hoffentlich mehr…möge das Leben mein Herz auf den richtigen Kurs leiten... unser aller Herzen!

Ich danke Katharina Hubner, meiner lieben LA PALMA Freundin für all die schönen Bilder, die mich in deinem neuen KARTENSET schmücken, auf das ich mich schon riesig freue!

324 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

SACRED LIFE

FAMILIA SAGRADA